Geben Sie hier einfach Ihren Namen und E-Mail Adresse an, um benachrichtigt zu werden, sobald eine Antwort zur Frage vorliegt:


Mit folgendem Link können Sie die Frage/Antwort direkt aufrufen:

Profil von Heinz-Christian Strache (FPÖ)

Allgemeines Fragen & Antworten Anträge Lebenslauf Politische Ziele Links Termine

Fragen werden nach folgenden Kriterien gefiltert:

Thema: Verkehr und Infrastruktur

» Alle Fragen anzeigen
Es sind 8 Fragen vorhanden:

Seiten (3): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
THEMA: Verkehr und Infrastruktur
04.10.2012
Frage von Name des Fragestellers Name des Fragestellers
Sehr geehrter Herr Strache,

steht die FPÖ eigentlich noch immer für die Anhebung des Tempolimits auf Autobahnen auf 160km/h? Oder wurde diese Überzeugung mittlerweile leider über Board geworfen? Warum geht Österreich in diesem Punkt nicht mit der Zeit? Selbst ein Land wie Bulgarien hat nun das Tempolimit erhöht, warum geschieht soetwas bei uns nicht? Wo die Theorie das ein niedriges Tempolimit Unfälle verhindert doch schon längst wiederlegt ist.

Um eine Antwort Ihrerseits würde ich mich sehr freuen.

Ich verbleibe mit besten Grüßen
Vorname des Fragestellers Vorname des Fragestellers
  Antwort von Heinz-Christian Strache ist noch ausständig
Drucken   E-Mail   Link
Facebook   Twitter
Benachrichtigen Benachrichtigen wenn Antwort vorliegt
THEMA: Verkehr und Infrastruktur
23.09.2010
Frage von Name des Fragestellers Name des Fragestellers
Wie stehen Sie zum Bau der Autobahn durch die Lobau? Ist ein Nationalpark mit einer Autobahnbaustelle vereinbar? Gibt es Alternativen zum geplanten Autobahnbau durch die Lobau (zB östlich des Nationalparks?)?
Welche Haltung nimmt die FPÖ zur Verlängerung der A23 entlang der Schnellbahn zwischen Hirschstetten und Raasdorf ein?
15.03.2011
Antwort von Heinz-Christian Strache

Heinz-Christian Strache
Sehr geehrter Herr Vorname des Fragestellers!

Danke für Ihre Frage. Die FPÖ steht zum Bau der Nordostumfahrung inklusive Bau des Lobautunnels, der nach Aussagen der Experten ohne Beeinträchtigung des Nationalparks vonstatten gehen kann. Da dieser bis nach Hainburg geht, ist eine Umfahrung östlich des Nationalparks auf Grund der großen Entfernung verkehrstechnisch sinnlos. Die A 23-Verlängerung ist selbstverständlich ebenfalls notwendig, um im Verbund mit der S 1 (Nordostumfahrung) für die Entlastung der Ortsteile Aspern, Breitenlee, Essling und Hirschstetten zu sorgen. Diese würden nach der Besiedelung der Seestadt mit 25.000 Einwohnern und 10.000 Arbeitsplätzen ohne hochrangige Entlastungsstraßen endgültig im Verkehr ersticken.

Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen, Ihr
Heinz-Christian Strache
Drucken   E-Mail   Link
Facebook   Twitter
lesenswert (3) Empfehlungen
THEMA: Verkehr und Infrastruktur
09.04.2009
Frage von Name des Fragestellers Name des Fragestellers
Unbezahlte Parkzettel absitzen ?

Warum nicht dem Oberhäuptling die Suppe kochen oder mit dem Hund von Frau Fekter spazieren gehen ?
22.04.2009
Antwort von Heinz-Christian Strache

Heinz-Christian Strache
Sehr geehrter Herr Vorname des Fragestellers!

Danke für ihre etwas verkürzten Fragen.

Von einem Absitzen eines Strafzettels im Gefängnis kann ich nur abraten. Es scheint mir keine besonders gute Idee zu sein. Außerdem dürfte zuvor im Exekutionsweg versucht werden die offenen Schuld einzutreiben.

Der Wiener "Oberhäuptling" kocht sein Süppchen seit 1993 selbst, auslöffeln können sie bedauerlicher Weise die Wienerinnen und Wiener.

Frau Fekter ist gut beraten, stets einen Hund dabeizuhaben, wird sie doch so nicht so leicht zum Opfer der überbordenden Kriminalität in unserem Land. Ich könnte ihr am ehesten als Innenminister behilflich sein, denn dann können sich die Österreicher (insbesondere Frauen) wieder unbesorgt trauen in unseren Parkanlagen spazieren zu gehen.

Mit freundlichen Grüßen
HC Strache
Drucken   E-Mail   Link
Facebook   Twitter
lesenswert (7) Empfehlungen
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » ... letzte »